top of page
Suche

ZINK UND DIE SCHILDDRÜSE




Hallo Leute!

Ich wollte zwar eigentlich über Jod reden, aber dann ist mir mein Kumpel Zink über den Weg gelaufen und daher darf er euch diesmal etwas über sich

erzählen:


Ich bin Zink, das kleine aber mächtige Spurenelement, das für so viele wichtige Funktionen im Körper verantwortlich ist. Heute möchte ich über meine Rolle bei der Behandlung von Hashimoto-Thyreoiditis sprechen.


Ja, ich weiß, ich bin nicht der Star der Show, aber ohne mich wäre die Schilddrüse nicht in der Lage, ihre Hormonproduktion aufrechtzuerhalten. Stellt euch vor, ihr wärt eine Schilddrüse ohne Zink - ihr würdet wahrscheinlich genauso müde und deprimiert sein wie die Leute mit Hashimoto. Aber keine Sorge, ich bin hier, um zu helfen! Eine Studie hat gezeigt, dass Menschen mit Hashimoto häufig einen Zinkmangel aufweisen, also kann eine Ergänzung mit mir die Schilddrüsenfunktion verbessern und die Symptome

lindern.


Ich weiß, ich bin kein Wundermittel, aber denkt daran, ich bin der Boss, wenn es um die Produktion von Schilddrüsenhormonen geht und ich kann auch das Immunsystem regulieren. Am besten nimmst du mich dann mit Vitamin C ein.


Und so sehe ich aus:

Oh, und wenn ihr mich sucht, findet ihr mich in Lebensmitteln wie Nüssen, Hülsenfrüchten, Fleisch und Fisch. Trotzdem klappt es oft nicht, dass der Zinkwert im Blut in einem guten Bereich liegt. Dann musst du mich einfach zusätzlich in Form von Kapseln oder Tabletten schlucken. Je nachdem, wo dein Laborwert liegt, brauchst du 10-30 mg täglich zusätzlich.


Auf jeden Fall, ich bin hier, um zu helfen und Hashimoto noch besser behandeln zu können!



Ich hoffe, Zink hat euch genau so gefallen wie mir!



Bussi und Baba,


deine Schilddrüse


Comments


bottom of page